Ein Krimi als Webstory

Mit Fotos und Texten lässt sich viel erzählen. Und es muss nicht immer die aufwändige Multimedia-Produktion sein. Für nicht zu komplizierte lineare Geschichten zum Scrollen habe ich hier mal ADOBE SPARK PAGE ausprobiert. Kostenlos, recht einfach zu bedienen und ganz wirkungsvoll. Externe Videos können aus Youtube und Vimeo eingebunden werden. Noch besser wäre es, wenn man auch Audios einbauen könnte – der Anbieter hat offenbar vor, das einzurichten.  In der Kurzfassung des Krimis fehlt natürlich die Auflösung … Viel Spaß damit! Schwarzes Gold am Bodden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.