Kategorie: Filmbildung

Didaktische DVD zum Urheberrecht

IM FALSCHEN FILM?!Unbegrenzt freies Surfen im Netz? Oder Rundumschutz für  internationale Medienmogule? Wer sich ein wenig mit der Thematik Urheberrecht und geistiges Eigentum beschäftigt, merkt schnell, dass es hier keine einfachen Antworten gibt. Wichtig ist, dass man sich damit beschäftigt und somit populistischen Einfachlösungen etwas entgegenhalten kann.

Deshalb habe ich die Texte und Interviews für die didaktische DVD „Im falschen Film?!“ gerne und aus Überzeugung konzipiert und realisiert. Ihr Anliegen ist es, zum differenzierten Argumentieren anzuregen. Und die DVD erklärt sehr anschaulich, was alles passieren muss, damit eine kreative Leistung – in diesem Fall geht es vor allem  um Filme – ihr Publikum findet. Spannend ist zum Beispiel wie die Plakate zu FRIENDSHIP! entstanden sind und das Vermarktungskonzept entwickelt wurde. Die Schüler können das anhand von Interviewsequenzen, Texten und Bildmaterial nachvollziehen und werden natürlich auch selbst aktiv.

Die DVD ist ab Klasse 8 geeignet und enthält Unterrichtsbausteine für die Fächer Deutsch, Politik/Wirtschaft, Sozialkunde, Kunst und – ja, auch das – Mathematik. Die Interviews haben wir mit Unterstützung der Deutschen Filmakademie im wunderschönen Kino Arsenal mitten in Berlin gedreht.

Die DVD ist kostenlos erhältlich bei Vision Kino.

 

Filmheft zu TOM SAWYER

 

Filmheft Tom Sawyer

Im Auftrag von Vision Kino haben wir ein Heft mit Unterrichtsmaterialien zum Kinofilm TOM SAWYER (Link zur Film-Website) erstellt.  Kinostart ist der 17.11.2011. Der Film von Hermine Huntgeburth verdichtet die episodenhafte Erzählung zu einem Drama und ist für Kinder ab etwa zehn Jahren geeignet . Erhältlich ist das Filmheft bei Vision Kino. Außerdem liegt es der von uns betreuten Zeitschrift DEUTSCHUNTERRICHT (Ausgabe 6/2011, Dezember) bei.

Filmheft zu ANONYMUS

Im Auftrag von Vision Kino erstellen wir ein Filmheft zu „Anonymus“, dem neuen Film von Roland Emmerich. Es geht um Intrigen am englischen Königshof und – vor allem – um die Frage, wer denn eigentlich Shakespeares geniale Theaterstücke geschrieben hat. Doch nicht etwa er selbst?

Das Filmheft enthält eine DVD mit Ausschnitten und zahlreiche Materialien zum historischen Kontext, zur Filmdramaturgie und den visual effects. Auch ein Interview mit dem Regisseur haben Co-Autor Martin Wolf und ich geführt.