Kategorie: Filmbildung

Master Class zu WHO AM I

(c) Sony Pictures Releasing GmbH
(c) Sony Pictures Releasing GmbH

Viel Spannung, eine temporeiche Erzählweise, ein raffinierter Plot und die nicht ganz unbedeutende Frage, wohin die immer tiefer in das Innere des Menschen eingreifende Vernetzung noch führen wird – das sind die Zutaten zum Thriller WHO AM I, der inzwischen mit großem Erfolg in den Kinos (an)gelaufen ist. Bei den Schulkinowochen in Bayern durfte ich eine Masterclass für Lehrkräfte durchführen – ein großes Vergnügen bei diesem Film. Viele TeilnehmerInnen waren sich sicher, dass der Film bei den Schülern gut ankommt.

Am Nachmittag erschienen dann noch Produzent Max Wiedemann und die ausführende Produzentin Justyna Müsch und gaben in einem Gespräch sehr interessante Einblicke in den Produktionsprozess. So sind von den ersten Entwürfen bis zum Filmstart im Herbst 2014 gerade einmal zweieinhalb Jahre vergangen – ein beachtliches Arbeitstempo …

Filmheft zu WHO AM I

Cover WHO AM IWHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER ist ein deutscher Thriller – schnell, spannend und gerade in der zweiten Hälfte brillant erzählt. Der Film mit TOM SCHILLING in der Hauptrolle bietet sowohl für den Deutsch- wie auch für den Politikunterricht viele Ansatzpunkte. Rechtzeitig zum Kinostart ist ein Filmheft erschienen, das im Auftrag von VISION KINO erstellt wurde. Mit Aufgaben zur Figuren- und Szenenanalyse, zur Zeitstruktur und zur filmischen Erzähltechnik. Auch ein ausführliches Interview mit dem Regisseur BARAN BO ODAR ist in dem Heft enthalten, das man bei VISION KINO kostenlos bestellen oder herunterladen kann.
Filmwebsite: http://www.whoami-film.de
Filmheft bei Vision Kino

Filmclips im Fachunterricht

978-3-14-365015-8978-3-14-365016-5978-3-14-365030-1

 

 

 

 

Das Medium Film bietet die Möglichkeit, Sachinformationen anschaulich und lebendig zu vermitteln. Das Problem: Oft kann die große Informationsmenge im Unterricht nicht umfassend ausgewertet werden. Und eine Auseinandersetzung mit dem Medium Film findet auch nicht statt.
Mit der neuen Reihe CLIPS & COPY der Westermann Fachzeitschriften versuchen wir, diese Probleme aufzugreifen. Die DVDs enthalten Kurzfilme aus dem ZDF-Archiv und Arbeitsblätter, die genau auf diese Filme abgestimmt sind. Die Schüler fertigen Sequenzprotokolle an, vervollständigen Lückentexte, erläutern Filmstills oder ergänzen Grafiken – das geht aber nur, wenn sie die Filme genau betrachten. Weiterführende Materialien und Originalbeiträge aus den jeweiligen Fachzeitschriften ergänzen das motivierende Lernangebot.
Bisher erschienen:
Praxis Geographie: Megastädte (div. Autoren, ISBN 978-3-14-365015-8)
Praxis Geschichte: Ägypten u. frühe Hochkulturen (Autor: Elmar Wagener, ISBN 978-3-14-365016-5)
Praxis Politik: Geld und Wirtschaft (Autor: Guido Rotermann, 978-3-14-365030-1)
 

 

 

Es spukt im Kino – Filmheft erschienen

Cover Das kleine GespenstAm helllichten Tag spuken? Das ist der größte Wunsch des kleinen Gespenstes von Otfried Preußler. Jetzt kommt das Gespenst ins Kino – Filmstart ist der 7.11.2013.
Anders als im Buch spielt auf der Leinwand Karl, der Sohn des Apothekers, eine zentrale Rolle. Was noch anders ist, wie das Zusammenspiel aus Realfilm und Animationen funktioniert und vieles steht im Filmheft Nr. 10, das ich im Auftrag von Vision Kino verfasst habe. Das Heft kann dort kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden. Filmwebsite: www.Das-kleine-Gespenst.de

Medienkunde für Lehrer/innen

Handbuch MedienkundeFindet in der Schule eine systematische Medienbildung statt? Wer genau hinsieht, wird diese Frage vermutlich in vielen Fällen verneinen müssen. Was nicht heißt, dass es nicht eine große Zahl engagierter Lehrer gibt, die  auf dem Gebiet Erhebliches leisten. Aber einen Medienbildungsplan, an dem sich alle Fächer aktiv beteiligen, sucht man meistens vergeblich.

Zusammen mit der Medienpädagogin Petra Schepers habe ich versucht, im „Handbuch Medienkunde” einen Überblick über die wichtigsten medialen Erscheinungsformen von der Tageszeitung bis zum Hörspiel zu geben – herausgekommen sind 232 Seiten Medienwissen und Anregungen für  den Unterricht. Etwa 60 Arbeitsblätter und eine CD mit Hör- und Filmbeispielen runden das Werk ab.

Es soll ein Buch für die Praxis sein, für alle Fächer und viele Unterrichtssituationen. Es gibt auch ein paar Anregungen, wie man in der Schule zu mehr Abstimmung in der Medienbildung kommen könnte. Vielleicht kann so ein Buch ja auch etwas dazu beitragen. Initiatoren sind der Westermann Verlag und das Schulportal der F.A.Z., fazschule.net