Kategorie: Deutschunterricht

Das Meer des Wissens und die Recherche als Angeltechnik

Je mehr Wissen unsortiert im Netz zirkuliert, um so wichtiger wird es, über Recherche-Strategien zu verfügen. In mehreren Vorträgen der Reihe „Impulse Deutsch“ des Westermann-Verlages geht es genau darum. Und um mehr: Denn Recherche-Projekte sind auch eine Chance zu einem offenen, selbstständigen Unterricht, in dem Schüler/innen Verantwortung für ihr Lernen übernehmen. Titel des Vortrags: „Allein im Ozean des Wissens? Recherche braucht Strategien“

Hier die noch ausstehenden Termine:

3.11.2017 Frankfurt/Main,
Romanfabrik (Hanauer Landstraße 186)

24.11.2017 Hannover,
Künstlerhaus (Sophienstr. 2)

1.12.2017 München,
Lyrik Kabinett – im Hof (Amalienstr. 83 a)

Beginn ist jeweils um 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: Verlagsgruppe Westermann (unter „Veranstaltungen“)

Hier der Link zum passenden Heft der Zeitschrift DEUTSCHUNTERRICHT

Ein besonderes Projekt: Schülerreporter in Niedersachsen

Seit einem Jahr läuft das Projekt „Schülerreporter 2.0“, an dem ich inhaltlich mitarbeite. Niedersächsisches Kultusministerium und VGH-Stiftung fördern Schülerzeitungen an niedersächsischen Schulen (und die betreuenden Lehrkräfte), vor allem mit Blick auf die Nutzung digitaler Medien. Eigentlich würde dieses Thema gut zur neuen Digitalstrategie der Kultusministerkonferenz passen („Bildung in der digitalen Welt“). Dazu wird noch für 2016 eine KMK-Erklärung erwartet.haz-artikel-schuelerreporter

 

Über den ersten Fachtag zum niedersächsischen Projekt am im Oktober gibt es einen Bericht in der Hannoverschen Allgemeinen/Leinezeitung. Jetzt sind wir gespannt, wie es mit dem Projekt weiter geht … Aktuelle Informationen finden sich auch auf dieser Seite des Landesinstitutes NLQ.

DIE DEUTSCHMEISTER sind da

Kurzhörspiel, Audio-Soap, Sprach-Comedy – von alledem steckt etwas in den DEUTSCHMEISTERn, einer Serie aus vorerst acht Audio-Clips, die wir im Juni in Berlin produziert haben. Kurzweilige Szenen werden verknüpft mit einem veritablen Problem aus der Welt der Sprache und Kommunikation: Darf man lügen? Was ist höflicher Umgang? Wo kommen unsere Wörter her? Wie erzählt man eine Geschichte so, dass wirklich niemand mehr versteht, worum es geht (und wie könnte man es anders machen?).

DIE DEUTSCHMEISTER – das ist ein liebenswürdiges Trio aus streitlustigen Figuren: die patente, aber manchmal auch naive Friseurin Gitta, der kumpelhafte und gelegentlich sehr hemdsärmelige Ulli und nicht zuletzt Karl, der trotz seines umfassenden Wissens im Grunde seines Herzens ein gutmütiger Mensch ist. Ort des Geschehens ist in den meisten Fällen Gittas Frisiersalon, ein Ort, an dem sich für einen unterhaltsamen Streit immer ein Anlass bietet.

Demo: „Ullis Mund tut Wahrheit kund” – die Sache mit dem Lügen

 

Flucht, Asyl, Integration – Workshop zur Filmbildung

Filmstill aus NEULAND (CH 2013) © Fama Film AG
Filmstill aus NEULAND (CH 2013) © Fama Film AG

Eine ganze Reihe aktueller Spiel- und Dokumentarfilme greift die Themen Flucht, Asyl und Integration auf. Dabei werden sehr unterschiedliche Mittel filmischen Erzählens genutzt, um den Zuschauern das Schicksal von Einwanderern auf spannende und sehr persönliche Weise nahe zu bringen. Aber auch Bedenken, Ablehnung und eine neu erwachte Hilfsbereitschaft auf Seiten der Einheimischen werden genau unter die Lupe genommen.
Zu ausgewählten Filmen (u.a. NEULAND, WILLKOMMEN AUF DEUTSCH, WIR SIND JUNG, WIR SIND STARK) biete ich Lehrkräftefortbildungen an. Die Filme werden zum einen hinsichtlich ihres Einsatzes für die politische Bildung befragt, aber auch im Hinblick auf ihre jeweiligen filmischen Erzählweisen.

Vortrag und/oder Workshop
Schulformen: alle
Klassenstufen: 7-13
Fächer: alle